Trentingrana

Zum ersten Mal erwähnt Martial im 1. Jahrhundert n. Chr. einen "beachtlichen" Käselaib von gewaltigen Ausmassen, der zwischen Apeninnen und Po hergestellt werde.

Es konnte sich hierbei nur um einen grossen Laib Pecorino gehandelt haben, noch keinen aus Kuhmilch hergestellten Käse.

Dann, viel später, erst im 13. Jahrhundert n. Chr. sind die Ursprünge des heutigen Hartkäses in den Benediktinerklöstern in der Gegend von Parma zu suchen, der dann aus reiner Kuhmilch hergestellt wurde.

Der Hartkäse "Grana" wird in der Region Trentino (I) seit bald 80 Jahren hergestellt: Ein staatliches Dekret von 1987 hat diese lokale Tradition anerkannt und die Herkunftszone des "Trentingrana" geographisch eingegrenzt, und somit die Besonderheit der landwirtschaftlichen Strukturen dieser Gebirgsregion unterstrichen.

Die Herstellung der hochwertigen Käsesorte "Grana" ist eng verbunden mit der traditionellen Art der Viehhaltung im Trentino: Die Kühe werden in kleinen bis mittelgroßen Betrieben gehalten und verbringen die drei Sommermonate auf den Hochalmen. Das Gebirgsklima, die gute Luft und die gesunden Almwiesen führen dazu, dass Milch von allerhöchster Qualität produziert wird.



© Rolf Nagel GmbH