St. Mang

Das Allgäuer Original seit 100 Jahren.

1829 brachte der Allgäuer Carl Hirnbein von einer Reise in die belgische Provinz Limburg zwei Weichkäse-Rezepte mit, die in kürzester Zeit große Karriere machten: Limburger und Romadur. Damit etablierte sich das Allgäu als klassische Region der Milchwirtschaft.

1910 begann dann Franz Mang, der Gründer des Mang Käsewerks, Stangen-Limburger (500g) nach den überlieferten Rezepturen in größerem Stil herzustellen, wofür er 1913 mit der Urkunde als "ehrende Anerkennung für verdienstliche Leistungen auf dem Gebiete der Käsezubereitung" ausgezeichnet wurde.

In den 1930er Jahren übernahm Franz Mang die Milchvermarktung kleinerer Molkereien und ließ das erste Kühlhaus des Allgäus errichten. Um seinen durch hervorragende Qualität gewonnenen guten Namen zu sichern, ließ er "St.Mang" als Marke schützen.

1948 brachte Franz Mang eine bahnbrechende Produktinnovation auf einen stetig wachsenden Markt: er erfand den Limburger im "Taschen-Format" mit 200g für kleinere Haushalte. Der sogenannte "Kleinlimburger" war geboren. Es folgten viele weitere kreative Käse-Ideen, die bis heute genau den Geschmack der Kunden treffen.

Seit 1987 übernahm die Familie Hofmeister, Inhaber der Käserei Champignon in Heising, das Mang-Käsewerk und entwickelte es mit Weitblick, klugen Marketingstrategien und großer Motivationskraft weiter. Seit jeher verbindet man bei St.Mang innovative Käsekunst mit traditionellen Werten wie Ursprünglichkeit, Originalität und Ehrlichkeit. Denn das ist das Erfolgsrezept von St.Mang, dem Allgäuer Original!

2007 wurde eine Allgäuer Weichkäsespezialität eingeführt, die den Gaumen mit herzhafter Würze und unverwechselbarer Cremigkeit verwöhnt. Die St.Mang Käsemeister sind stolz darauf, dieses einzigartige Genusserlebnis geschaffen zu haben und nennen es deshalb ihr Meisterstück.

Auch im Jubiläumsjahr 2010 präsentierte St.Mang wieder eine besondere Produktneuheit:
• St.Mang Rahm-Limburger, den cremigsten Limburger aller Zeiten für noch mehr Genuss


© Rolf Nagel GmbH